Freitag, 1. Dezember 2017

UMWELT IN GEFAHR

Neue Notizen von Judith, Mitautorin im Buch „EISZEIT-BLÜTEN“

KLIMA

Unser Lebensraum
wird abgeschafft !


In Millionen von Jahren hat sich ein so vielfältiges Leben von Fauna und Flora in seiner genialen Verknüpfung und danach der Mensch auf der Erde entwickelt. Nun ist der Mensch schon seit -zig Jahren dabei, diese Wunderwelt in einem immer schneller werden Tempo zu zerstören und die eigene Lebensgrundlage zu vernichten.

Worin liegen die Ursachen ?

Ist das genetisch bedingt, daß der Mensch mehr haben muß, als er selber verbrauchen kann ? Ist es Mißgunst, Sicherheitsbedürfnis oder eine „Fehlkonstruktion“ der Natur ? Aber er kann das nur realisieren, wenn die Rahmenbedingungen dafür vorhanden sind d.h. die gesellschaftlichen Porduktionsverhältnisse in Form des ausnahmslosen Privateigentums an Produktionsmitteln und somit eigenständig unter den Bedingungen die Produktion organisiert und die dazugehörige Arbeitskraft zur Sicherung eines Maximalprofits ausbeutet. Alles definiert sich daher über das Geld auch als Machtinstrument. Um das zu realisieren, werden die dazu erforderlichen Rohstoffe gnadenlos, wo möglich, geplündert und die Menschen, teilweise unter dem Existenzminimum lebend, ausgebeutet.
Das hat zur Folge, dass

- sich eine maßlose Überproduktion entwickelt hat, die es zu verkaufen gilt;
- die Erzeugnisse um den Globus geflogen, gefahren und geschifft werden und nicht da produziert werden, wo sie gebraucht werden;
- riesige Verpackungsmengen benötigt werden.

Große Probleme sind:

Die Menge an Kohlendyoxidausstoss hat sich weiter erhöht, u.a. durch
- Energiegewinnung aus Braunkohle und es gibt schleppende Lösungen, die Umstellung auf Elektroautos kommt nur langsam voran und wurde seit 25 Jahren bewusst unterbunden (Dieselskandal) Luftverpestung;
- Die Lichtverschmutzung in den Städten nimmt zu;
- Die intensive Tierhaltung und höher werdender Medikamentenverbrauch u.a. belastet das Trinkwasser und kann nicht mehr rausgefiltert werden;
- Der Verkehr nimmt weltweit zu, immer mehr Autobahnen, Straßen und Schienen sind erforderlich;
- die Bautätigkeit hat stark zugenommen, Naturflächen müssen weichen, intakte Gebäude werden abgerissen, Luxuswohnungen und Paläste entstehen;
- in Europa soll sich die Anzahl der Vögel um 195 Millionen verringert haben, weil ein großes Insektensterben begonnen hat;
- in den nächsten Jahren sollen weitere 10 Ozeanriesen bis zu ca. 5000 Passagieren und größer gebaut werden, die die Meere durchpflügen und z.B wie in Venedig die Stadt unterspülen;
- Flüge ab 9,99 € erhöhen explosionsartig den Flugverkehr;
- Durch fehlenden Schnee kommen immer mehr Schneekanonen zum Einsatz mit hohem Energiebedarf zu Sicherung von Tourismus, Spaß und Sport;
- Die Industrie- und Supermärkte quillen vor Waren über, teilweise noch auf der Straße angeboten. Gaststätten und Kioske an jeder Ecke und auf den Bahnhöfen. Es müssen immer mehr Pestizide eingesetzt werden, um den Rohstoffbedarf zu decken;
- Textilien (Jeanshosen) werden nach Fertigstellung wieder entfärbt, Löcher gerissen, dann wieder zugenäht damit es alt wirkt und zum Kauf anregt;
- immer mehr und neue Varianten für ein Produkt;
- Täglich wird der Regenwald um einige Fußballfelder reduziert, um den hohen Holzbedarf in Europa zu befriedigen und Plantagen für Palmöl anzulegen. Deutschland verbraucht in einem Jahr soviel Papier wie der ganze südamerikanische Kontinent. Es gibt ca. 60 Zeitschriften nur der sogenannten Yellowpresse und anderer Müll und hunderte Fachzeitschriften in Glanzpapier,
- Unmengen an Werbematerial landet täglich in den Briefkästen und wird zum größten Teil gleich wieder entsorgt;
- Papp- und Plastebecher werden tonnenweise täglich verbraucht (to go )
- Bücher und CD´s mit wertlosem Inhalt lagern millionenfach in den Regalen;
- die Qualität der Erzeugnisse des täglichen Bedarfs wurde bewusst reduziert, um schnell wieder neuen Bedarf zu erzeugen;
- immer mehr Smartphone mit seltenen Erden werden produziert und machen den Menschen krank und abhängig;
- Die technische Entwicklung ist teilweise atemberaubend, immer mehr, immer mehr!
- die Lebensmittel werden bei Fertigprodukten immer häufiger mit chemischen Substanzen durchsetzt, der Zuckergehalt nimmt zu. Obst und Gemüse werden unreif in den Handel gebracht, der Gehalt an Vitaminen und Nährstoffen hat in den letzten 30 Jahren bis zu 50 % abgenommen. Dadurch werden immer mehr Nahrungmittelergänzungspräparate gebraucht;
- Bisher unbekannte Krankheiten auch bei Haustieren nehmen zu.
Deutschland hat sich nach dem Beispiel der USA zu einer Wegwerfgesellschaft 1. Grades entwickelt. Viele Erzeugnisse haben eine lange Produktionskette hinter sich und werden z.T. nach 5 Minuten Gebrauch weggeworfen (Verpackungsmaterial u.a.). Tonnenweise werden in Supermärkten und gastronomischen Einrichtungen Lebensmittel vernichtet;
- im medizinischen Bereich ein zu großer Anteil als „Einweg“;
Auch die meisten Menschen haben sich schnell an diese Situation gewöhnt. Es wird verbraucht und weggeworfen ohne Verantwortungsbewußtsein. Es ist ja alles billig. Auf Kosten der Natur und der ausgebeuteten billigen Arbeitskräften in der Welt. So kann man durch niedrige Preise auch mehr konsumieren und es besteht kein Schuldbewußtsein, dass wir auf Kosten anderer Länder leben. „Ich kann nur reich sein, weil viele arm sind.“
In der BRD entsteht pro Bürger 37 kg Plastikmüll, d.h. 6 kg mehr als im Durchschnitt der EU. Von 2005 – 2015 ist dies um 29 % gestiegen, in der EU um 12 %.
- Die Erforschung des Kosmos erfordert einen enormen technischen und finanziellen Aufwand, der Weltraum wird immer mehr zur Müllhalde.
- Ärmer werdende Länder können aus finanziellen Gründen weniger Umweltschutz betreiben und müssen immer mehr ihre „Schätze“ hergeben.
Die Beispiele ließen sich noch fortführen. Jeden Tag neue Nachrichten über klimatische Veränderungen, verbunden mit chaotischen Wetterbedingungen. Was soll man zu diesem ökologischen und politischen Wahnsinn noch sagen. Milliardäre und Millionäre haben zu tun, ihr Geld in sinnlose Projekte zu investieren oder zu verprassen. Die Armen haben z. T. kein sauberes Trinkwasser und immer mehr Hunger in der Welt. Das wird dazu führen, dass weitere Kriege entstehen mit hohen Opfern und weiterer Vernichtung von Umwelt.

Technische Entwicklungen tragen dazu bei, den Klimawandel zu stoppen. Auch gibt es viele Privatinitiativen, die etwas bewirken, aber es reicht nicht aus. Der Mensch wird im täglichen Leben (physisch und psychisch) immer mehr durch Beschleunigung belastet.

Ich bin darüber sehr besorgt und bemühe mich mit eigenem Tun und Aufklärung etwas zu bewirken und würde mir auch wünschen, dass jeder Bürger sich bewusst wird, dass auch er eine Verantwortung trägt. Meine Auszeichnug mit dem Umweltpreis durch die Stadtverwaltung für privates Tun und sparsamen Verbrauch hat wenig Resonanz gefunden.
Es gäbe noch viel mehr zu sagen !

Die USA , einer der großen Umweltsünder, hat sich durch Herrn Trump vom Klimaschutz verabschiedet! In den tonangebenden Medien wird über die Ursachen nicht gesprochen, sondern es wird weiter auf Wachstum gesetzt. Banken und Konzerne werden wie eine „heilige Kuh“ behandelt. Die Bundeskanzlerin hat nach der Wahl sinngemäß erklärt, dass sie nicht wüsste, was sie besser machen sollte! Hunderttausende Menschen gehen auf die Straße und protestieren (Berlin, Hamburg). Dies wird ohne Kommentar abgehakt und alles bleibt beim alten. Wer dem mehr Nachdruck verleiht, wird kriminalisiert und die Polizei rüstet auf. Der Begriff Sparen existiert nur noch für Kultur, Bildung und Sport sowie soziale Maßnahmen.
Die Zerstörung unseres Planeten betrachte ich als das bisher größte Verbrechen in der Menschheitsgeschichte.
(Materialzusammenstellung aus verschiedenen Medien, Judith)

Harry Popow: „EISZEIT-BLÜTEN. ROTE-NELKEN-GRÜßE AUS BLÜHENDEN LANDSCHAFTEN“, Taschenbuch: 508 Seiten, Verlag: Independently published, Brokatbook Verlag, (17. September 2017), Sprache: Deutsch, ISBN-10: 1549766864, ISBN-13: 978-1549766862, Größe und/oder Gewicht: 14 x 3,2 x 21,6 cm, Preis: 12,50 Eurohttps://www.amazon.de/EISZEIT-BL%C3%9CTEN-ROTE-NELKEN-GR%C3%9C%C3%9FE-AUS-BL%C3%9CHENDEN-LANDSCHAFTEN/dp/1549766864/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1508245074&sr=1-1&keywords=EISZEIT-BL%C3%9CTEN




Sind wir Disney`s Lemminge?

ALEX-Meinung, ebenfalls Mitautor:


Judith´s KLIMA - eine Zustandsbeschreibung der Welt von heute. Eine beängstigende Bestandsaufnahme apokalyptischer Dimension.
So aufrüttelnd wie Judith die Fakten darstellt, müssten sie in allen Sprachen und Ländern der Welt allen Menschen bewusst gemacht werden. Aber wer liest das schon? Wo sind die Kräfte, die diesen Todesritt aufhalten? Der Planet schlägt jetzt schon zurück und die Menschheit wird von gewissenloser Politik in den Untergang getrieben.
Wer soll das Unheil noch aufhalten? Wie? Sind wir Disney´s Lemminge? Oder muss das Monster Kapitalismus zur Strecke gebracht werden? Geht das überhaupt noch?

Judith´s Sorge treibt auch mich um.