Sonntag, 1. November 2015

Fehlberichterstattung

Floskenreiche Ausweichmanöver

User mutterheimat stellt folgenden Mail-Wechsel für diesen Blog zur Verfügung. Es geht um Beschwichtigungen und Täuschungen. In der Politik im Interesse des Kapitals und in der bürgerlichen Medienlandschaft, in der treffend bezeichneten Lügenpresse. Ich veröffentliche diesen Disput mit dem ZDF, ohne mit dem User in Bezug auf die Berichterstattung in der DDR deckungsgleich zu urteilen, dafür aber eigene Erfahrungen im Berufsleben gemacht zu haben.

Werte ZDF- Redaktion!
...dem ZDF ist offensichtlich nicht klar, oder besser gesagt, will es, vorsätzlich und absichtlich, nicht klar sein, dass sie haargenau die einstige Linie der DDR Berichterstattung fahren. Wenn man es nicht, direkt, selbst wüsste (wie gefälscht wurde, zu DDR Zeiten, man war schließlich dabei), so könnte man denen der Nachrichtensender, heutzutage, in Bezug auf die Flüchtlingspolitik und deren Berichterstattung, sogar auch noch auf den Leim gehen. Kein Wort kommt über zum Teil beträchtliche Gelder in den Hosentaschen (Dollarbündel, keine kleinen Scheine) der Asylanten (ist dann Hilfe notwendig?), kein Wort über zu erwartende (noch nicht sichtbare) Krankheiten, über zu erwartende Kriminalität unter dem Zeichen Allah´s, etc. Das ist absichtliche, vorsätzliche und mutwillige Fehlberichterstattung, nicht nur seitens des ZDF.


Hier die Antwort: 

Sehr geehrter Herr …,

vielen Dank für Ihre E-Mail an das ZDF.

Welche Ereignisse und Themen in den tagesaktuellen Sendungen des ZDF angesprochen werden und in welcher Form dies geschehen soll, darüber wird in den Redaktionen immer wieder diskutiert und die Meinungen sind durchaus geteilt. Die Nachrichtenauswahl wird aber grundsätzlich von einer Perspektive bestimmt, die das besondere Interesse der Zuschauer in Deutschland voraussetzt. Die gegenwärtige Flüchtlingsproblematik ist ein solches Thema, über das wir daher ausführlich, auch in "ZDF spezial"-Sendungen und einem Thementag, berichtet haben und weiterhin berichten werden.

Ihre Kritik an unserer Berichterstattung, die Ihnen einseitig und nicht wahrheitsgemäß erscheint, haben wir als Teil der Zuschauerresonanz auf Programm, Themen und Ereignisse festgehalten und werden diese zum Anlass nehmen, noch genauer über Hintergründe und Zusammenhänge des Flüchtlingsdramas zu informieren.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre ZDF-Zuschauerredaktion