Freitag, 30. März 2018

Mach´s wie die Amis




Mach´s wie die Amerikaner, Wladimir!

Mittlerweile ist wohl jeder genervt von diesen von den VSA und der EU unterstützten Nazis in der Ukraine. Sie versetzen Europa in Unruhe und die von ihnen ausgehende Kriegstreiberei macht vielen Menschen Angst. Russland sollte jetzt die amerikanischen Methoden anwenden damit endlich Ruhe ist.

Hier 6 Lösungswege für die Krise in der Ostukraine.

Die Kuba-Methode

Putin könnte z.B. es wie die Amerikaner 1959 in Kuba machen und die Separatisten direkt finanzieren und ihnen die Möglichkeit geben vom russischen Territorium aus den Sturz der Regierung Poroschenko herbeizuführen.

Vietnam Methode

Eine weitere Möglichkeit endlich Kontrolle über die Ukraine zu erhalten, wäre die amerikanische Vietnam Methode. Putin müsste nur behaupten, dass die Ukraine russische Militärschiffe angegriffen hätte. Damit haben damals die VSA das direkte Eingreifen legalisiert und so mehr als 2 Millionen Vietnamesen bestialisch abgeschlachtet, ohne dafür jemals zur Rechenschaft gezogen worden zu sein. Wie sich übrigens später herausstellte, hatte die VS-Regierung die Vorfälle in Tonkin durch bewusste Falschdarstellung zum Durchsetzen ihres seit 1963 geplanten direkten Kriegseintritts benutzt.

Die Kosovokrieg Methode

Putin könnte wie die NATO unter der Führung der Amerikaner in Jugoslawien, umfangreiche Bombardements gegen Ziele in der Ukraine durchführen, um einen Abzug der Nazi-Kampftruppen und der der Armee und Polizei aus dem dem Osten der Ukraine zu erzwingen. Danach könnte Russland die Ukraine, wie zahlreiche Nato- und EU - Länder damals das Kosovo, nach dem Abschluss eines Waffenstillstands mit 200.000 Soldaten sichern und eine Interims-Zivilregierung unter Verwaltung Russlands errichten. Das ist auch ohne völkerrechtliches Mandat der UNO möglich, wie die Amerikaner und einige NATO Länder damals bewiesen.

Irakkrieg Methode

Der schwerste Krieg seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges beruht auf Lügen, dass der Irak Massenvernichtungswaffen besitzen würde, die bis zum heutigen Tage unauffindbar sind. 1.5 Millionen Tote, mehr als 5 Millionen Vertriebene und ein bis heute zerstörtes Land waren das Resultat der amerikanischen Aggression. Russland könnte der Ukraine ebenfalls unterstellen sie besäßen Massenvernichtungswaffen und zum Schutz nationaler Interessen eine ganz legale Invasion starten und danach die Regierung mit eigenen Polit-Marionetten besetzen. Ein medienwirksamer Schauprozess gegen Poroschenko und Jazenjuk mit anschließender Liveübertragung ihrer Hinrichtungen wäre das Sahnetüpfelchen.

Die Libyenkrieg Methode

Der Bürgerkrieg in Libyen brach im Februar 2011 im Zuge des von den Vereinigten Staaten gesteuerten Arabischen Frühlings aus. Er begann mit Demonstrationen gegen die Regierung Muammar al-Gaddafis. 100 Bewaffnete hatten in Benghazi auf Demonstranten geschossen. Daraufhin gingen libyschen Behörden mit äusserster Härte und gezielter Gewalt gegen die Täter vor, wie derzeit Kiews Putschisten im Osten der Ukraine gegen die Zivilbevölkerung. Putin könnte jetzt ebenfalls eine Flugverbotszone einrichten, Kiew bombardieren lassen und nachdem man ihre wichtigsten Akteure wie Poroschenko oder Jazenjuk liquidiert hätte, so wie Gaddafi, eine Marionettenregierung einsetzen. Völkerrechtlich wäre das legal, ebenso wie das Bombardement der Amerikaner in Libyen das 60.000 Libyern das Leben kostete. Die UNO hatte zuvor die Massaker an der Zivilbevölkerung abgesegnet und für rechtens erklärt.

Final Countdown - Hiroshima Methode

Die Amerikaner ließen trotz der Tatsache dass Japan sich ergeben wollte, Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki fallen. Hunderttausende fanden den Tod. Russland sollte ebenfalls den Einsatz von Atombomben erwägen. Man könnte mit jeweils einer Atombombe auf Kiew und einer auf Charkiw schlagartig für Frieden sorgen. Auch hier besteht keine Gefahr von Protesten aus dem Ausland. Niemals wurden die Amerikaner für diese grausamen Angriffe vor Gericht gestellt oder von unseren Politikern angeprangert. Nicht einmal die UNO kritisierte diesen verbrecherischen Akt.

Das Gute an diesen Methoden, niemand wird sich jemals darüber beschweren oder aufregen können. Alle westlichen Politiker haben diese abscheulichen Verbrechen der VSA ohne Murren mitgetragen und damit diese kriminellen Vorgehensweisen erst möglich gemacht und legitimiert. Selbstverständlich tragen sie alle eine riesige Mitschuld für jeden einzelnen Toten. Das hat unsere ehemalige Bundesrätin Calmy Rey sehr klar definiert. "Wer schweigt, wenn unschuldige Zivilisten das Ziel unterschiedsloser Militäraktionen werden, oder wer sich nicht gegen den Terror erhebt, ist nicht neutral. Er ist damit einverstanden.", sagte die Vorsteherin des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA).