Dienstag, 2. Januar 2018

Alle in "Gottes Hand"????

Post von ALEX

Lieber Harry, nach dem ich gut und ruhig ins Jahr 2018 hinübergekommen bin , auch gute Wünsche für Dich sowie den Lesern und Diskutanten im Schreiber - Blog.

Da , wo sich inzwischen ca 80 000 als Leser und Diskutanten wohlfühlen , fühle ich mich auch zugehörig und wohl. Nun geht es aber bezüglich des neu begonnen Jahres um´s Durchkommen . Damit wir am 31.12.2018 wieder "hinüber kommen"

Das Schweigen der Frau Merkel sagte im Grunde genommen dazu nix . Sie zählt auf Gott. Wir alle sind in Gottes Hand ? Wirklich ? Verwechelt sie Gott da etwa mit dem alles beherrschenden Kapital? Soll Gott etwa verantwortlich sein wenn es im Schicksalsjahr kein "durchkommen" und damit auch kein hinüberkommen im gewollten Sinne gibt?

Da wirkte mir schon die Rede des Herrn Bundespräsidenten ziemlich hilf - und hoffnungslos. Aber Angela Merkels Rede konnte er darin nicht toppen.

U.Gellermann benennt  , wo wir "durch müssen ". Aber wie? Die Frage stellt sich der Politik; und dazu zuerst der Frau Merkel und den gewählten Politikern. Nicht Herrn U.Gellermann . Er hat ja nicht geschworen "so wahr mir Gott helfe".

Ich muß da immer an die zweite Strophe der INTERNATIONALE denken die da beginnt mit den Worten

Es rettet uns kein höh´res Wesen ,
kein Gott, kein Kaiser noch Tribun ...

na denn - "Glück auf "für´s Neue ;
und mag´s helfen , das Glück.

Dein Freund

ALEX