Donnerstag, 26. Oktober 2017

Video vom ROTEN OKTOBER im BABYLON

DIE FRIEDENSTAUBE

Es war am 21. Oktober 2017: Ich suchte sehr lange nach dieser Taube, denn sie wurde verschwunden. Weder im Fernsehen gesehen noch in den „Qualitätsmedien“ erwähnt. Man schien sie vermisst, oder doch besser verjagt zu haben aus dem Gedächtnis der Menschen. Und heute, genau am 21. Oktober des Jahres 2017, wurde ich fündig. Im Filmtheater Babylon. Da saß ich nun auf Einladung meiner so treuen und tollen Neuen Rheinischen Online-Zeitung im großen Saal, der voll gerammelt war. Eingeladen hatten die DKP, der Förderverein RotFuchs und der SDAJ. Mein Blick zur Tribüne. Und da stockte mir der Atem: Da war sie, die Taube. Auf einer großen Leinwand. Sie saß in der so wohlbekannten roten Sichel mit dem so wohlbekannten Hammer. Über dem allen die Erinnerung daran, dass wir nunmehr den 100. Geburtstag des Roten Oktober begehen. Tolle und inhaltsreiche Reden, Gesang und Gedichte, wo auch Bert Brecht und andere Publizisten und Dichter mit ihren politischen Erkenntnissen und Bekenntnissen nicht fehlten. So auch „Partisanen vom Amur“.

Durch's Gebirge durch die Steppen zog
Unsre kühne Division:
Hin zur Küste dieser weißen,
Heiß umstrittenen Bastion:|

Rot von Blut wie unsere Fahne
war das Zeug. Doch treu dem Schwur-
stürmten wir, die Eskadronen,
Partisanen von Amur. -

Kampf und Ruhm und bittere Jahre!
Ewig bleibt im Ohr der Klang,
das Hurra der Partisanen,
als der Sturm auf Spassk gelang.

Klingt es auch wie eine Sage,
kann es doch kein Märchen sein:
Wolotschajewska genommen!
Rotarmisten zogen ein.

Und so jagten wir das Pack zum Teufel,
General und Ataman.
Unser Feldzug fand sein Ende
erst am Stillen Ozean.




Im Saal nicht nur Graubärte, die dieses Lied ja wohl kannten, sondern auch viele Jugendliche. Neben mir johlte es, man sang die Strophen mit, und nicht nur von diesem Text, auch von anderen Kampfliedern. Welch ein glücklicher Moment. Denn es geschah sehr Außerordentliches: Die Friedenstaube wurde wieder flügge, ganz nach dem Motto, das diese Konferenz prägte: REVOLUTION HAT ZUKUNFT

Harry Popow

26.10.2017: Neues zum ROTEN OKTOBER

Siehe Konferenz am 21. Oktober im Filmtheater Babylon

Motto: REVOLUTION HAT ZUKUNFT

Hier das von Arbeiterfotografie produzierte Video von der Podiumsdiskussion während dieser Konferenz anlässlich des 100. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution. Entnommen der Neuen Rheinischen Zeitung mit deren Genehmigung.
Harry Popow