Samstag, 5. September 2015

Das Unwort Ursachen

Das Unwort „Ursachen“

Kriegsverbrechen!

(Entnommen: Linke Zeitung: http://www.linkezeitung.de/index.php/ausland/europa/4550-wer-ist-fuer-die-fluechtlingskrise-in-europa-verantwortlich )

Zur Flüchtlingstragödie – wer ist verantwortlich?
(…)
Jede ern­sthafte Unter­suchung der Gründe für die Flüchtlingskrise in Europa führt zu der unauswe­ich­lichen Schlussfol­gerung, dass sie nicht nur eine Tragödie ist, son­dern ein Ver­brechen ist. Genauer gesagt: Sie ist die tragis­che Neben­wirkung der krim­inellen Aggres­sion­skriege und Inter­ven­tio­nen zum Regimewech­sel, die der US-​Imperialismus mit seinen wes­teu­ropäis­chen Ver­bün­de­ten seit 25Jahren führt.
(…)
Die momen­tane Sit­u­a­tion und der unerträgliche Druck durch Tod und Zer­störung, der Hun­dert­tausende Men­schen in eine verzweifelte, oft tödliche Flucht treibt, ist das Ergeb­nis all dieser Ver­brechen des Impe­ri­al­is­mus. Der Auf­stieg des IS und die andauern­den Bürg­erkriege im Irak und in Syrien sind Fol­gen der Zer­störung des Irak durch die USA und der Unter­stützung, die der US-​Imperialismus und seine regionalen Ver­bün­de­ten dem IS und ähn­lichen islamistis­chen Milizen in Syrien gewährt haben.
Für diese Ver­brechen ist nie­mand zur Ver­ant­wor­tung gezo­gen wor­den. Bush, Cheney, Rums­feld, Rice, Pow­ell und andere in der früheren Regierung, die im Irak einen Aggres­sion­skrieg auf der Grund­lage von Lügen geführt haben, erfreuen sich völ­liger Straf­frei­heit. Auch die jet­zige Regierung, mit Obama an der Spitze, muss für die Katas­tro­phen, die sie in Libyen und Syrien angerichtet hat, erst noch zur Ver­ant­wor­tung gezo­gen wer­den. Sie haben zahlre­iche Kom­plizen, vom Kongress, der die Kriegspoli­tik gutheißt, über die Medien, die der amerikanis­chen Öffentlichkeit als Kriegs­grund Lügen unter­jubeln, bis zu den Pseudolinken, die dem US-​Imperialismus und seinen „human­itären Inter­ven­tio­nen“ einen pro­gres­siven Man­tel umhängen.
Sie alle sind gemein­sam für das ver­ant­wortlich, was sich an den europäis­chen Gren­zen abspielt. Es ist mehr als eine Tragödie. Es ist ein anhal­tendes Kriegsverbrechen.
Zu den Ursachen schrieb u.a. auch Franz Witsch im Internet (Mail an User) folgende Zeilen:
(…) Religionskonflikte, Terrorismus, Islamischer Staat (IS). Abgesehen davon, dass das Kapital diese Erscheinungen ausbrütet, blenden Politiker aus, dass die Krisenerscheinungen sich gegenseitig befeuern. Ihr Blick auf die Welt ist verstellt, weil sie Krisenerscheinungen in einer Analyse des Stückwerks für sich selbst betrachten und zu lösen suchen. Schließlich brennt uns jedes Problem sehr sichtbar unter den Nägeln, so die Flüchtlingsströme. Dass sie durch Kriege des Westens verursacht sind, wird zwar gesagt, freilich ohne Folgen, um schnell zur Tagesordnung überzugehen. (…)

Klartext vor dem Supermarkt

Vor dem Supermarkt. Ich treffe eine alte Bekannte. Wir sprechen über das Wetter und dann über den  Flüchtlingsstrom. Ich stelle leichthin die Frage in den Raum, wo denn die Ursachen liegen. Sie, die gewiss keine Rezensionen oder gar theoretischen Artikel liest und von den Medien allgemein keine Antwort bekommt, sagt mir nur ein Wort: "Na, die vielen Waffenlieferungen". Ich drücke ihre Hand, also haben wir uns verstanden.

Sollen die Oberen doch mal das Volk befragen.


(...)
Flüchtlinge wollen nicht flüchten, sie wer­den mit wirtschaftlichen Mit­teln, mit dem soge­nan­nten „Frei­han­del“, mit Sank­tio­nen und mit mil­itärischen Mit­teln, mit angezettel­ten „Bürg­erkriegen“, insze­nierten Putschen, durch Umweltzer­störung durch die Global-​Player zur Flucht gezwungen.

Die entschei­dende Frage ist die nach den Kriegen und den Wirtschafts– und Umweltkriegen. Die zu stop­pen muss die ober­ste Pri­or­ität haben. Alles andere ist Sissyphus-​Arbeit und –zwar rühren­der und als erste Hilfe unab­d­ing­barer Aktivis­mus .- aber doch let­ztlich gefährliche Naivität.

Und diese Naiv­ität wird von den KriegstreiberIN­NEn instru­men­tal­isiert: die Mainstream-​Medien bis hin zur BILD-​Zeitung stellen sich an die Spitze der Flüchtlings-​Empfangskomitees, Erz-​Engel Gabriel macht Waffenexpor-​steigernd den Flüchtlings­fre­und und Men­schen­rechtler und streut den Men­schen hier wie in den Target-​Staaten Sand in die Augen : er ist Men­schen­schlächter !! Als Wirtschaftsmin­is­ter und Vize-​Kanzler zusam­men mit seinem Außen­min­is­ter zuständig für wirtschaftliche Sank­tio­nen, für Waffenexport …

Diese Kriegstreiber – Poli­tiker wie Medien – ver­stecken ihre Ver­brechen hin­ter human­itären Kulis­sen und sam­meln wie die Rat­ten­fänger das Volk wieder AUF IHREN Leim­ruten für die laufenden und die näch­sten Kreuz­züge im Namen der Men­schen­rechte usw…
(...)