Mittwoch, 6. Juni 2018

DIE CLEO-IKONE, Leseprobe


DIE CLEO-IKONE

Leseprobe

Gefrierende Träume oder

Guten Morgen, Du Schöne

Über dem Regenbogen. Ein zartes Lied. Melodisch. Gedankenreich. Eines, das unter die Haut geht. Frühlingstag. Sonne. Balkon. Das Grün. Die Wärme. Sie – Tränen in den Augen. Bald kommt der ewige Abschied. Er nimmt sie in seine Arme. Sie tanzen im Wohnzimmer. Nach dem Frühstück. Ihr Kopf liegt fest an seiner Schulter. Er streicht ihr leicht mit den Fingern hinter den Ohren. Ganz fest halten sie sich. Das Schöne und Liebe ist bei beiden zu Hause. Über ihnen der vielfarbige Regenbogen. Seit über einem halben Jahrhundert.




Auf dem Balkon. Beide blicken in die vor ihnen gelegenen Gärten und Parkanlagen. Sie erfreuen sich an den roten Blüten des Oleander, den sie neu gepflanzt haben und die im morgendlichen Sonnenlicht glänzen. Über den Gärten, im Wald in der Nähe, den unter Linden und Eichen hervorlugenden Einfamilienhäuschen – da liegt eine unglaubliche sonntägliche Stille. Nur eine Amsel, vielleicht auch eine Lerche, sie zwitschern drauflos. Und viermal rufen die Tauben. Es duftet nach frischem Grün. Im Unterholz flitzen Füchse mit ihren Jungen.

Wärme menschlicher Nähe. Tiefes Durchatmen. Frei sein. Im Alter. Die verrinnende Zeit. Kostbar, je älter du bist. Wie lange noch? An jedem Tag dieses Glücksgefühl. Ausnahmslos. Liebe! Aus dem tiefsten Innern. Man liebt nur einmal – dann aber richtig. Zärtlichkeit. Auch nach 60 Jahren.

Empfindet man etwas Schönes, liest man Geistvolles, erfährt man menschliche Wärme – muss man sich da vor innerer Freude zurückhalten? Ist es nicht im gleichen Atemzug genauso mit dem Zorn, dem Zweifel. Wie könnte man jeglichem Angriff auf´s Menschliche widerstehen, ohne im Herzen die Liebe zu spüren, die Kraft, die in einem ist? Die ins Umfeld wirkt – in eine weltweite Ungewissheit, die seit dem geschichtlichen Rückfall jegliche Erinnerung im Keime zu ersticken sucht, die neue Zukunftsträume zu Eis gefrieren lässt? Was gehört dazu, mutig zu protestieren, Widerstand zu leisten? Trillerpfeifen? Spruchbänder? Lichterketten? Teilnahme an Demonstrationen? Sich mit Gleichgesinnten zusammenschließen? Jeder muss tun, was er kann.

Harry Popow: DIE CLEO-IKONE, Texte: © Copyright by Harry Popow, Umschlaggestaltung: © Copyright by Harry Popow, Verlag: epubli, Druck: epubli – ein Service der neopubli GmbH, Erscheinungsdatum: 06.06.2018, ISBN: 9783746730790, Format: DIN A5 hoch, Seiten: 224, Preis: 19,99 Euro,,