Sonntag, 15. September 2013

Ein neuer Kalter Krieg?


 Infos an ALEX


Die neue militärische Ost-West-Konfrontation


By


21. August 2013Veröffentlicht in: Europa, Rüstung, Wichtiges


...Seitdem Putin wieder zur Präsidentschaft zurückgekehrt ist, habe sich die “antiamerikanische Rhetorik” von seiten Russlands mit “alten Stereotypen des Kalten Krieges” verstärkt, sagte Präsident Obama, nachdem die geplante Sitzung für September abgesagt wurde. Der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte war das Edward Snowden gewährte Asyl durch Russland. Snowdons Schuld sei es, die Beweise geliefert zu haben, dass die US-Geheimdienste alles und jeden ausspionieren.

...Aber es gibt noch andere Gründe. Moskau wehrt sich gegen den “Raketenschild“. Dieser würde die USA in die Lage versetzen, einen nuklearen Erstschlag mit der Gewissheit zu starten, dass die Vergeltungsmaßnahmen neutralisiert werden können. Moskau ist gegen den weiteren Ausbau der NATO im Osten und die Pläne der USA und der NATO, Syrien und den Iran als Teil ihrer Strategie für die Asien-Pazifik-Region zu zerstören.

All dies wird in Moskau als Versuch wahrgenommen, einen strategischen Vorteil über die Russische Föderation zu gewinnen (und darüber hinaus über China). Handelt es sich wirklich nur um “alte Stereotypen des Kalten Krieges“?

...Es scheint nicht so, wenn man das von der NATO am 8. August angekündigte Programm ansieht. Es sieht “ehrgeizigste und häufige Militärmanöver” vor, vor allem in Gegenden nahe Russlands.

...In meinen Gesprächen mit meinen Kontakten in Russland haben mir alle bestätigt, dass das Thema Dritter Weltkrieg in der breiten Bevölkerung zur Zeit das am heißesten diskutierte Thema ist. Und auch die führenden Kreise des Militärs sehen die Lage in Syrien als möglichen Auslöser, als den entscheidenden Funken.

Nicht ohne Grund hat Russland damit begonnen, 160.000 Soldaten und schweres militärisches Gerät für den Fall zusammenzuziehen, dass Israel russische Raketenstellungen in Syrien angreift. Und nicht ohne Grund wurden entlang der Grenze die Truppen und gleichzeitig auch die Marine und die Luftwaffe in »unmittelbare Gefechtsbereitschaft« versetzt. Über diese Entwicklungen haben wir schon vor Monaten berichtet, während die Massenmedien sich lieber damit beschäftigten, über den Fall Trayvon Martin als über die möglichen Auslöser eines Dritten Weltkriegs zu berichten.

Wir sind derzeit Augenzeuge des Ausbruchs des Dritten Weltkrieges, wenn es uns nicht gelingt, diese verhängnisvolle Entwicklung aufzuhalten. Die Eliten sind wahnsinnig und machttrunken genug, mit wirklich allen Mitteln gegen alles vorzugehen, was ihre Machtgelüste und ihren Einfluss bedroht. Aber heute verfolgt die Öffentlichkeit die Ereignisse sehr viel aufmerksamer und kann Sand in das Getriebe der allgemeinen Kriegspläne streuen, wie Obamas Berater Zbigniew Brzeziński in der vergangenen Woche einräumen musste. Aber die Öffentlichkeit muss noch sehr viel stärker wachgerüttelt und mobilisiert werden, um Obama daran hindern zu können, diese Angriffe durchzuführen, auf die seit Jahren hingearbeitet wurde.

SSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS

...Die USA und ihre NATO-Verbündeten sind daher dabei, den militärischen Druck auf Russland zu erhöhen, was sich natürlich nicht darauf beschränkt, was Obama eine “antiamerikanische Rhetorik” nennt. Nachdem die USA beschlossen haben, auch auf der Insel Guam im westlichen Pazifik einen Raketenschild zu installieren, hat das russische strategische Kommando angekündigt, eine neue 100 Tonnen Rakete zu bauen, die “fähig ist, ein Raketenabwehrsystem zu überwältigen”. Bis Ende dieses Jahres wird Russland 16 Tests von Interkontinental-Raketen verschiedener Typen durchführen. Und das erste Atom-U-Boot der neuen Borey-Klasse ist bereits auf See: 170 Meter lang, fähig, 450 Meter tief zu tauchen, bewaffnet mit 16 Bulawa-Raketen mit einem Radius von 9 000 km und je10 unabhängigen Atomsprengköpfen, die manövrieren können, um den Abfangraketen aus dem Weg zu gehen. Das neue U-Boot gehört zu den acht Booten, welche die russische Marine bis 2020 (um die Vorangegangenen zu ersetzen) erhalten wird, dazu 16 Mehrzweck-Unterseeboote und 54 Überwasser-Kriegsschiffe...

Darüber schweigen nicht nur die europäischen Medien, vor allem die italienischen Medien-Champions der Desinformation – (in engem Wettbewerb mit Frankreich, AdfrT), nahezu vollkommen. So hat die überwiegende Mehrheit der Menschen den Eindruck, dass der Krieg ’turbulente’ Gebiete bedroht, wie den Nahen Osten und Nordafrika, ohne zu merken, dass das “friedliche” Europa schon wieder dabei ist, im Gefolge der USA in die vorderste Linie einer militärischen Konfrontation zu rücken, die nicht weniger gefährlich als der Kalte Krieg ist.

Übersetzung
Horst Frohlich


SSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS

Antwort von Freund ALEX

Habe Deine 3 PDF - Dateien sehr gründlich und zweimal gelesen. Es zeigt sich am Schluß beim Namen Zbigniew Brzezinski, dass dieser immer wieder als Präsidentenberater benannte und tätige polnisch - amerikanische Russenhasser im Hintergrund wie eine Spinne im Netz sitzend, eine äußerst gefährliche Politik der USA initiert . Dessen Einfluß ist sagenhaft .

Du musst Dich mal mit dieser Ausgeburt von Russenhass befassen. Ich tat das vor längerer Zeit und war verwundert und erschrocken zugleich. Das ist der Spiritusrector der US - Kanonenbootpolitik und ist für mich nur noch in gewissen Maße mit dem Wirken eines Karol Wojtyla ( Johannes Paul II ) im Bezug auf die Überwindung des Kommunismus vergleichbar. Soll mal einer sagen, dass einzelne Personen kein Gewicht in der Weltpolitik besäßen und Wahlen alles bestimmen. Lachhaft !



Nun denn, machen wir uns auf das Schlimme gefasst. Die Menschheit rennt in die nächste Katastrophe und merkt es kaum. Fremdenhass . Angst um das Wohlbefinden als Konsumenten. Pleite der EU. Na , auch Du beschreibst es ja treffend in Deinen Beiträgen.


SSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS


Zu Brzezinski


Zbigniew Brzezinski: Böser Geist Hinter 5 US Präsidenten - Grösste Bedrohung Gegen Den Weltfrieden


Posted by Anders under Deutsch, Euromed


Zusammenfassung: Es gibt einen Mann, der für die Menschheit gefährlicher als jede andere lebende Person heute ist. Sein Name ist Zbigniew Brzezinski,CFR-Mitglied, Erz-Trilateraler Kommissionist, Bilderberger. Er ist der böse Geist hinter 5 US-Präsidenten, einschließlich Obamas - und er ist nur von einem Gedanken besessen: Die USA sei einen kommunistischen Eine-Welt-Staat zu beherrschen. Zu diesem Zweck sieht er Eurasien als sein großes Schachbrett, wo die Schlacht zu gewinnen sei. Wie jeder Schachspieler beginnt er damit, die Mitte des Brettes, Zentralasien, zu besetzen. Er will dort Frieden, freundliche Regelungen, insbesondere mit China, wenn möglich, so daß er dem Ziel seiner Leidenschaft nachgehen kann, d.h. den Zweck der Trilateralen Commission, die von ihm und David Rockefeller errichtet wurde: den Eine-Welt-Staat durch die Verschmelzung einer kommenden Nord Amerikanischen Union, an der er durch das CSIS arbeitet, der Mittelmeer-Union - und eines fernöstlichen Blocks, der jetzt errichtet wird. Sein Ziel ist ein kommunistischer Welt-Staat, in dem Russland, das er hasst,  in 3 Republiken in einem lockeren Staatenbund aufgeteilt wird - und wenn dies nicht möglich ist - dann letztendlich durch den 3. Weltkrieg. Er und David Rockefeller stehen hinter der Verschmelzung der Weltreligionen, d.h. ihre Auflösung, für den Frieden im Welt-Staat. Stattdessen arbeitet er mit Al Gore und Gorbatschow zusammen, um die Gaia Umwelt-Religion zu fördern. In der Agenda 21 werden die Menschen in der technetronischen Ära vollständig kontrolliert werden, und mittels künstlicher Intelligenz ( “Hirn-Chips) werden sie posthumane Roboter. Er hat am Verkauf von US-Infrastruktur wie Häfen, dem Ausflaggen von Arbeitsplätzen aua den USA gearbeitet, den Panama-Kanal, den Chinesen verschenkt, illegale Waffen an die Sowjetunion, Iran, Irak, Libyen vertrieben. Er unterstützte die Anfänge der Taliban und Al Qaida und ignorierte den islamischen Fundamentalismus.
Auf Beratung von Zbigniew und seinem Sohn, Ian, umzingelt Obama jetzt Russland und China, die nicht so kooperativ wie gewünscht von Zbigniew ist, mit Anti-Raketen-Raketen, die auch verwendet werden können, um die russischen und chinesischen Satelliten zu inaktivieren, damit Vergeltung nach einem ersten US-Schlag gegen die nuklearen Arsenale dieser Länder verhindert werde. Russland weiß es, und bereitet sich auf die Möglichkeit vor, einen Präventivschlag zu liefern - laut dem Chef des russischen Generalstabs, Juri Balujewski. Diese Überlegungen werden wahrscheinlich durch die Tatsache verstärkt, dass Russland sich kaum eine neue Wettrüstungsrunde leisten kann. Jedoch glaubt Brzezinski nicht an die Fähigkeit Russlands, zuzuschlagen!

SSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS